Wandern und Velo

warum in die Ferne schweifen...

Main Menu

Wallis

Zermatt

Zermatt - mit dem "Horu" können die Marketing Fachkräfte schon fast einen Selbstläufer vor den Karren spannen. Wir haben es auch nicht sein lassen können. Die Gegend ist zwar mit vielen Bahnen auch schon etwas verschandelt aber die Aussicht von sehr vielen Orten ist beeindruckend, und man kann ja auch mal die Vorteile der guten Erschliessung geniessen und eine Abstieg mit der Bahn anstatt zu Fuss machen.

 

Das erste Mal Zermatt war für mich die Schulreise in der Sekundarschule.  Zermatt;- Alterhaupt - Zermatt (Aufwärmen); Zermatt - Gornergrad; und am letzten Tag Schwarzsee Hörnlihütte - damals eher eine Tortur aber alles in allem eine beeindruckende Schulreise.

 

Wir sind im 2007 für ein paar Tage nach Zermatt gereist und lernten die Gegend richtig schätzen. Wir hatten nie eine Hochtour gemacht im Mattertal die schönsten Wanderungen waren aus unserer Sicht:

 

Zermatt Trifft Hohbalmen Staffelalp (eine längere Wanderung mit vielen Aussichtspunkten zum Verweilen) CH-Mobil Karte

 

Blauberg Findeln - hier gibt es den weltbekannten Blich auf das Matterhorn mit dem kleinen Seeli und den Felsen - und am Schluss dann noch ins Vroni's  (der schönste Blick auf das Horu und ein kulinarischer Steilpass) eher ein Spaziergang...

 

Riffelalp Gornergrad ist sicherlich auch eine der lohnenswerten Wanderungen.

 

Hier die Bilder aus dem 2007

 

Wie eben so ist führte uns der Feriengott nochmals nach Zermatt im 2011 (und es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein)

 

Das Obere Rothorn mit dem Planetenweg auch eher eine kürzere Fassung im Gegensatz zur Rothornhütte auf der gegenüberliegenden Seite mit den 1800 Höhenmetern die obere Grenze CH-Mobil Karte Auf- und Abstieg des Rothorns und dessen SAC Hütte 1800 Höhenmeter relativ direkt hoch via Trift und den selben Weg wieder runter - was für das Ego.

 

Bilder aus dem 2011

 

 

 

 

SliderWallis

Slider