Fernweh

so schön können Schmerzen sein

USA

Die USA sind bei mir lange Zeit sehr mit Vorurteilen besetzt gewesen, die Politik und die Klischees waren nicht ganz spurlos in der bewegten 80ern an mir vorbeigezogen. In Nepal lernte ich jedoch eine Amerikanerin kennen, und auf unserer gemeinsamen Reise um den Anapurna und dann noch durch Teile Nordindiens revidierte ich einen Teil meiner Weltanschauung. Die Reise durch den Westen und mittleren Westen der USA, hatte ich zwar am Schluss meiner Weltumrundung angetreten und nach fast einem Jahr war ich auch schon etwas reisemüde. Trotzdem sind die Nationalparks aber auch die Städte mir in guter Erinnerung geblieben. Auch die Menschen hatte ich mehrheitlich als sehr nett und zuvorkommend empfunden.

 

Hier ein paar Bilder von diesem eindrücklichen Land USA 1993

 

 

Hawaii

 

Hawaii - ein tropischer Traum. Die Inselgruppe im Pazifik übt auf viele eine grosse Anziehung aus. Ich wurde auf dem Weg von Japan zuerst mit der Hauptinsel Oʻahu am Flughafen (Honolulu) etwas weniger freundlich empfangen. Es waren ca. 4000 Japaner an dem Tag angereist inklusive das japanische Kaiserpaar. In einem Studentencamp blieb ich dann aber doch zwei Wochen und genoss die netten Menschen und die Vertrautheit der Sprache und das ganze "american life".

 

 

 

Die Insel Big Island war natürlich auch noch auf dem Programm. Auf Big Island auch Hawaii genannt sind vor allem die Regenwälder und der immerwährende Lavastrom in der Gegend von Hilo sehenswert. Wenn man schon mal da ist darf eigentlich Maui nicht fehlen - beeindruckend das Vulkangebirge Haleakala eine fast schon ausserirdische Erfahrung. 

 

 

 

 

Hawaii

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider